Saidy

 

...und ich hatten schon mega lange keine Fotos mehr zusammen geschossen. Es wurde mal wieder Zeit. Bei fast schon sommerlichen Temperaturen trafen wir uns in Oldenburg. Die Shootings mit der lieben Saidy sind immer wieder ein besonderes Highlight für mich. Saidy hat sogar ein paar Zeilen für euch geschrieben. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen. Wenn euch die Fotos gefallen, dann macht mal Lärm. 

 


22.03.2017, 13:00 Uhr: Saidy rennt zum Bahnhof. Saidy verpasst ihren Zug. 

 

22.03.2017, 14:00 Uhr: Saidy nimmt nach einstündiger Wartezeit den nächsten Zug nach Oldenburg.

 

22.03.2017, 15:00 Uhr: Saidy hätte schon lange in Oldenburg sein müssen. Dank einer Brückensperrung steckt sie nun aber leider im Zug fest. 

 

22.03.2017, 15:30 Uhr: Saidy hat sich endlich aus den Fängen des Zuges befreien können und sitzt in Jörns Auto. 

 

Wie man sicherlich schon rauslesen konnte, ist Zugfahren eines meiner liebsten Hobbys. Es gibt doch nichts Schöneres als eine entspannte, pünktliche Fahrt in der Regionalbahn...

 


Nun aber zum schönen Teil des Tages: Nach meinem Auslandsaufenthalt in Liverpool hatte ich endlich mal wieder ein Shooting mit Jörn. Das Wetter war genial: Strahlender Sonnenschein mit gesunder Brise Wind in den Ohren (eventuell aber auch nicht ganz so gesund, ich liege nämlich mit Halsschmerzen im Bett). Wie in alten Zeiten hat es Jörn und mich wieder auf ein Parkdeck verschlagen. Unser erstes Shooting vor zwei Jahren hatten wir in derselben Location. Ein gutes Zeichen, oder? 

 


Und wie! Wir haben bei bester Hip-Hop Musik mal wieder richtig gute Bilder gemacht. Das Beste an der Sache war, dass ich ganz in meinem Element bleiben durfte. Bekanntlich ist meine Selfiesucht (nach dem Zugfahren) meine Lieblingsbeschäftigung und dieser durfte ich während des Shootings auch nachgehen. Jörn hat es überhaupt nicht gestört, dass mein Handy die meiste Zeit in meinen Händen war. 

 

Danke für den schönen Tag und die tollen Bilder, Jörn! Mit dir würde ich auch noch drölf mal shooten!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0