Kyra


Kyra stand das erste Mal vor meiner Kamera. Der Nachmittag mit Kyra war ziemlich amüsant. Wir hatten mega geiles Wetter und Kyra hat sich verdammt gut geschlagen.  Momentan bin ich ziemlich schreibfaul, deshalb habe ich Kyra die Tastatur in die Hand gedrückt. Was dabei herausgekommen ist, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

 

 

Es war mein erstes Shooting mit Jörn und ich hatte keine Ahnung was mich erwartet: Was wird die Location? Kann ich das überhaupt? 

 

Doch sobald ich in Jörns Auto stieg, war meine Aufregung weg. Total entspannt erklärte er mir, dass er es gerne versuchen würde, auf ein Parkdeck zu gelangen. Spätestens als er meinte, dass er bei einem Shooting schon mal von einem Sicherheitsdienst verwiesen wurde, war meine Aufregung aber wieder da. Das legte sich dennoch sobald Jörn die Musik anmachte und wir anfingen. 

 


Obwohl er behauptete, dass er keinen Humor hat, haben wir sehr viel gelacht. Ich wusste zwar nicht genau was ich tat, da ich kaum Erfahrung mit Fotoshootings habe, aber Jörn hat mir stets geholfen. Es kam mir beinahe wie ein kleiner Tanz vor, den wir da veranstalteten: ein Schritt vor, einen zurück, jetzt wieder etwas nach links... Und das alles nur, um das richtige Licht zu erwischen. 

 

Am Ende hatte die Sonne es ziemlich eilig zu verschwinden aber wir nutzten jeden Sonnenstrahl und haben, wie ich finde, wundervolle Bilder machen können. Danke Jörn, für einen wunderbaren Tag und ein lustiges und entspanntes Shooting. Ich hoffe, dass wir noch öfter zusammenarbeiten können.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0